DESIGNER

DESIGNER

Die kreativen Köpfe

Andreas Ostwald
Designer

Andreas Ostwald

Andreas Ostwald liebt innovatives Design. Deshalb entwirft er es nicht nur, sondern lehrte es auch: an der Hochschule für Künste in Bremen im einzigartigen Studiengang Integriertes Design. Seine Arbeiten sind ebenso vielfältig wie ungewöhnlich. Von dem Systemdach für die Bahnsteige der Deutschen Bahn, über Consumer Electronics bis zu Leuchten, Möbeln und Wohnaccessoires findet sich alles darunter. Für PHILIPPI zu entwerfen, macht Andreas Ostwald Freude. Wegen der Anforderung der Produkte, wegen der erstklassigen Umsetzung und auch wegen der beeindruckenden Schnelligkeit, mit der PHILIPPI die Ideen auf den Markt bringt. Sagt er!

Welche Produkte haben Sie für PHILIPPI entworfen und was ist charakteristisch für Ihre Produkte?
Ich habe für PHILIPPI bereits zahlreiche Produkte entworfen und entwickelt. Dazu zählen aktuell die TEMPUS Kollektion, die Papierkörbe BOX, die Vase ESMERALDA, den mitwachsenden Leuchter BOW, aber auch das neue Logo von PHILIPPI. Charakteristisch für meine Entwürfe ist unter anderem die besondere Linienführung.

Welches Produkt hätten Sie gerne und welches würden Sie gerne entwerfen?
Ich hätte gerne den BMW Oracle Multihull, einen 90 Fuß langen Trimaran aus Karbon, der für den Start beim Americas Cup konstruiert wurde, mit einem Profil statt Segel entwickelt. Außerdem würde ich gerne den neuen ICE und das neue Solarimpulse Airplane entwerfen. Auch in der Kameratechnologie liegt derzeit ein enormes Entwicklungspotenzial.

Wenn Sie kein Designer wären, dann würden Sie...
Architekt oder Gärtner sein.

Was macht gutes Design für Sie aus?
Die perfekte Form mit dem Potenzial zum Archetypen. Ein intuitives Interface. Kohärente Konstruktionen. Das richtige Material. Adäquate Proportion und Relation.