DESIGNER

DESIGNER

Die kreativen Köpfe

Susanne Uerlings
Designer

Susanne Uerlings

Seit 2011 entwirft die Dipl. Designerin Susanne Uerlings (geb. Maier) in ihrem Designbüro in Aachen unterschiedliche Designprodukte wie Möbel, Leuchten, Wohn- und Küchenaccessoires. Salonfähiges Design bedeutet für Susanne Uerlings zielgruppengerecht formschöne und dabei funktionale Produkte zu entwerfen. Produktsalon gestaltet Produkte die über einen einfachen Gebrauchsgegenstand hinausgehen und einen hohen emotionalen Wert besitzen.

Welche Produkte haben Sie für PHILIPPI entworfen?
Ich habe für PHILIPPI die Vasen Serie DOT entworfen.

Woher stammt die Idee dazu?
Das prägnante Merkmal bei DOT ist die minimierte runde, punktförmige Öffnung: Das Hauptziel galt der Präsentation der einzelnen Blüte, die durch die concave Einbuchtung der Oberseite wie in einer Schale liegt und so noch einmal zusätzlich widergespiegelt wird. 

Wie lange arbeiten Sie an Ihren Entwürfen?
Es ist immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich das sein kann: Manche Entwürfe benötigen nur wenige Tage Entwicklungszeit von der ersten Idee zur Umsetzung, andere habe ich auch schon über einige Jahre immer wieder weiter entwickelt.

Welches Produkt würden Sie gern für PHILIPPI entwerfen?
Eine Frühstücksserie mit allem was man zum stilvollen Frühstück benötigt: vom Eierbecher über die Brötchenschale bis zum Kaffeeservice.

Welches bereits existierende Produkt ganz allgemein hätten Sie gern entworfen?
Die Pendelleuchte PH5 von Louis Poulsen.

Welches PHILIPPI Produkt verschenken Sie gern?
Meine DOT Vase in der schmalen Größe von 10 cm Höhe.

Wie entstehen Ihre kreativen Ideen?
Durch Inspiration aus und in der Natur und Umwelt, auch durch Einflüsse in der Architektur und Designgeschichte, ganz unterschiedlich. Wichtig ist mir, funktionale Produkte zu schaffen, die über den einfachen Gebrauch hinausgehen und einen hohen emotionalen Wert besitzen.

Haben Sie eine Lieblingsfarbe?
Türkis.

Welche natürliche Gabe würden Sie gern besitzen?
Fliegen! Eindeutig.

Wie und wann kam die Entscheidung Design entwerfen zu wollen?
Ich war schon immer sehr kunstinteressiert und habe früh begonnen zu zeichnen und zu malen. Zum Design brachte mich mein Anspruch durch kreative Arbeit Alltagsgegenstände zu erschaffen und so Kunst mit Funktion zu verbinden.

Was macht gutes Design für Sie aus?
Zielgruppengerechte, formschöne und dabei funktionale Produkte sind für mich essenzielle Indikatoren für gutes Design.

Woran denken Sie beim Einschlafen als Letztes und beim Aufwachen als Erstes?
An die schönen Dinge im Leben, Heute und Morgen...

Wenn Sie kein Designer wären, dann würden Sie...
Wahrscheinlich würde ich versuchen, Schönheit und individuelle Stärke statt im Design in meinen Mitmenschen zu entdecken und zu fördern. Wie auch immer das möglich wäre…

Was wünschen Sie PHILIPPI?
Alles Gute und weiterhin so viel Esprit, Erfolg und gutes Gespür bei der Produktauswahl.