ZEITREISE

ZEITREISE

Highlights der Firmengeschichte

2018
Fürs Business geschaffen.
Die Schreibtischserie CAP geht nach 2 Jahren Entwicklung an den Start. Der Silhouette einer Skyline nachempfunden geben Locher, Hefter und Tapeabroller jedem Schreibtisch eine dezente Eleganz mit Gewicht.
2017
Farbe kommt ins Spiel.
Die LARGO Tabletts in rund und eckig geben als Mini-Zwischenkollektion den Farbton an und passen gut in die Formsprache der Kollektion. Außen Edelstahl poliert, innen Emaille, von Hand gefertigt jedes ein Einzelstück.
UND: 25 Jahre PHILIPPI - design en détail made in Hamburg sind ein guter Anlass, mit Freunden und Gästen aus Deutschland und der Welt zu feiern.
2016
Destillat aus allen Pollern dieser Welt.
Designer Andreas Ostwald hat den HAMBURGER HOCKER als Archetypus jenem Festmacher nachempfunden, an dem Schiffe in den Häfen dieser Welt vertäut werden. Er steht für Aufbruch, Anfang und Neugier, für Ankommen, Bleiben und Innehalten. Sie sind zugleich eine Hommage an Stadt Hamburg und ihren Hafen.
2015
Holz als neues Material.
Die Schale ORGANIC aus Mangoholz steht stellvertretend für ein neues Material in der Kollektion. Neben den klassichen Materialien Edelstahl, Glas und Leder bringt Holz jetzt einen warmen, wohnlichen Touch.
2014
Ein Statement auf filigranen Beinen.
Der Taille in einem Korsett nachempfunden, erstrahlt der Kerzenleuchter COPIC in vollstem Glanz. Ein Meisterstück von Designer Manfred Jostmeier.
2013
Die SPHERE Garderobenkugel entsteht aus der Abschlussarbeit der Studentin Carolin Pertsch von der HfK Bremen. Zusammen mit unserem Designteam erhält das Projekt den finalen Schliff. Design erfüllt Funktion, Funktion bleibt Design. Von Carolin Pertsch als ihr erstes Designstück für PHILIPPI.
2012
20 Jahre PHILIPPI - wir feiern unser Jubiläum und legen aus diesem Anlass eine Relaunch Kollektion von 10 früheren Klassikern als limited edition neu auf, unter anderem mit MATZ und CLAUS.
2011
Wächst die Familie, wächst BOW mit.
Aus einzelnen Segmenten magnetisch zusammengesetzt, ist der Kerzenhalter fast beliebig erweiterbar. 2013 überzeugt dieses Konzept sogar die Jury des iF product design awards.
2010
Die Zeit ist neu erfunden.
8 Jahre Entwicklungsarbeit von dem Designer Andreas Ostwald finden endlich Ihren Abschluss in ORBIT. Die Kegeluhr rotiert binnen 12 Stunden einmal um die eigene Achse und als Zeiger dient eine kleine Kugel, die der Schwerkraft folgt.
2009
ROCKY MOUNTAIN ist eine Skulptur.
Der Bilderrahmen mit seinen 15 handgeschliffenen Acrylwürfeln gibt nicht nur den Familienfotos ein neues Gesicht, sondern überzeugt auch die Jury - er gewinnt den FORM# Award 2009.
2008
BURN, der Tischkamin, ein Klassiker.
Er steht in über 100.000 Haushalten weltweit.
Oberhalb des silberfarbenen Sockels ragen 6 Dochte aus den Steinen hervor, leuchten und geben behagliche Atmosphäre.
2007
Ein Engel erscheint.
Der ANGELO Parkscheinhalter, vom Zahntechniker Eberhard Woike aus Kiel erfunden, fährt auf dem Cockpit als Schutzengel mit und hält Parkscheine oder kleine Notizen magnetisch fest.
2006
Nicht nur Äpfel haben ab sofort ein neues Zuhause.
Die COCOON Fruchtschale wird zu unserem Aushängeschild und begeistert Kunden, Presse und Designliebhaber gleichermaßen.
Nahezu jedes Magazin druckt sie ab.
2004
Eine kleine Figur sorgt für Furore:
wir trauen uns, ein kitschiges Stehaufmännchen namens CLAUS Weihnachtsmann als Highlight auf der Frankfurter Messe TENDENCE auszustellen. Und siehe da: Nahezu 70.000 Cläuse werden verkauft.
2003
Das YAP Mikadospiel ist neu.
Jan Philippi mag Mikadostangen in bunt – aber wie kann man sie so vereinfachen, dass sie ins PHILIPPI Image passen? Die Stricknadeln seiner Großmutter geben die Inspiration dazu. Im Folgejahr gewinnt das Spiel den ersten Designpreis für PHILIPPI, den #FORM Award 2004.
2002
EXTRAVAGANZA Puzzle Globus erfreut.
Ein Puzzle in Kugelform für alle Designtüftler, Globetrotter und Jungebliebenen. Und: PHILIPPI wird 10 Jahre alt und feiert mit 100 geladenen Gästen in Hamburg.
2001
Die kleinen MATZ Bildderrahmen werden ein durchschlagender Erfolg. Matt gebürstet und mit Kindermotiven vorbestückt, verkauft sie nahezu jeder PHILIPPI Händler im Geschäft - mit dem "Nasenbohrer" als heimlichen Bestseller.
1998
Die SWIRL Serviettenringe erscheinen als 4er Set zum ersten Mal in der PHILIPPI Kollektion. Ursprünglich das Möbius Band, werden sie zu Serviettenringen umfunktioniert und begeistern bis heute weltweit.
1997
AL CUBE, Kartenhalter in Würfel- und Kugelform.
Sie kommen als Geschenk gut an und machen damit PHILIPPI erstmals weitläufig bekannt in den Shops.
1996
Der erste Katalog von PHILIPPI erscheint.
Für die Zeit üblich und um Kosten zu sparen, wird er im 2-farbigen Duplexverfahren gedruckt. Natur als Stilmittel ist en vogue, so besteht der Einband aus Kraftpapier.
1994
Der ELLIPSE Parfumzerstäuber wird geboren..
Angenehm klein wie ein Handschmeichler erfreut er all jene Parfumliebhaber, die ihren Lieblingsduft gern dabei haben und mit Stil neu auflegen wollen.
1992
Jan Philippi eröffnet zwei Geschäfte in Hamburg –
PHILIPPI Büro- und Wohnambiente. Eines der ersten Produkte ist der PACO Brieföffner, von Anfang an bis heute mehr als 100.000fach verkauft und oft kopiert.